NEUBAU EINES HOFLADENS UND SANIERUNG EINES WOHNHAUSES IN 65611 OBERBRECHEN

 
 

BRI = 582 m³ (Neubau) / 775 m³ (Sanierung) nach DIN 277

Planungsbeginn: Mai 05
Baubeginn: Juli 06


Das Hofgut in Oberbrechen, zu dem ein Wohnhaus, ein Stall und ein Fruchtspeicher gehören, sollte in zwei Bauabschnitten saniert werden. Im ersten Bauabschnitt wurde das Wohnhaus mit den Schwerpunkten Dachgeschoss, Fenster und Fassade erneuert. Bei der Bauausführung war eine große Sorgfalt gefordert, da das Wohnhaus während der gesamten Bauphase bewohnt war.

   
 
Gegenstand des zweiten Bauabschnitts war der Abbruch des alten Fruchtspeichers, der als Verbindungsbau zwischen Stall und Wohnhaus stand, und der Neubau des Hofladen an gleicher Stelle.
 
 
 

Vorherige Seite   Nächste Seite
 

Zurück zur Übersicht